Sanierung von Häusern – Tipps zur Reinigung und Sanierung

Immobilien gelten immer noch als wichtigste Kapitalanlage. Wer sich eine Wohnung oder ein Haus zulegt mit dem Ziel zu vermieten, sollte sich vorher überlegen, welche Mieteinnahmen er erzielen will oder gar muss. Je wertvoller die Immobilie desto besser. Oftmals erstehen künftige Eigentümer ihre Immobilie recht günstig, mit dem Wissen noch einiges in die Renovierung investieren zu müssen. Dies hat gewisse Vorteile, denn so ist man in der Lage nach eigenen Vorstellungen das Eigentum umzugestalten und gegebenfalls aufzuwerten.

Was wollen Mieter?

Hier muss überlegt werden, worauf Mieter bei der Wohnungsuche besonderen Wert legen. Zu den wichtigsten Faktoren zählen hierbei vor allem die sanitären Anlagen. Die meisten Mieter möchten saubere und am besten neuwertige Bäder. Hier kann man ansetzen und durch Schönheitsreperaturen den Immobilienwert steigern. Gegebenenfalls muss das Bad komplett neu gemacht werden.

Hochwertige Bäder

Ein rein funktionales Bad ist heute nicht mehr gerne gesehen. Das Badezimmer wird immer mehr zur Wohlfühloase und sollte daher eine gewisse Größe haben. Wohnlichkeit wird auch im Bad erwartet, sterile Räume sind die Bäder von heute schon lange nicht mehr. Badewanne und Dusche müssen Platz finden, beliebt sind große Duschköpfe und moderne Armaturen. Hinzu kommt genügend Fläche für Regale und anderen Stauraum. Zwei Waschbecken sind immer gerne gesehen, nicht dagegen Badezimmer ohne Fenster. Bei den Heizkörpern sollten platzsparende Lösungen bevorzugt werden, die gleichzeitig auch Handtuchhalter sind. Mittlerweile gibt es aber auch hier besondere Designermodelle, die man in Erwägung ziehen könnte. Freundliche Farben und pflegeleichte Materialien sind ein Muss. Hier sollte definitiv nicht gespart werden. Wer hier anfangs investiert, hat lange Zeit Ruhe. Bei den Fliesen sollte neben einer gelungenen Farbauswahl besonders auf schmutzresistente und unkomplizierte Oberflächen wertgelegt werden, die einfach gereinigt werden könnte. Der Wertverlust bei Bädern kann durch mangelnde Qualität der Baustoffe immens sein.

Qualitative Bodenbeläge

Wichtig ist vielen Mietern auch ein guter Bodenbelag. Im Trend liegen verschieden Holzböden, von Dielen bis Parkett. Auch hier gilt wieder, wer anfangs investiert, hat mehr davon. Gerade Holzböden lassen sich nach einer Wohnperiode einfach abschleifen. Noch einmal aufpoliert und er sieht wieder neuwertig aus. Bei günstigeren Alternativen, wie Laminatböden, ist diese Restaurierung nicht möglich. Beim Kauf einer neuen Immoblie sollte in jedem Fall bedacht werden, dass es sich um ein langfristiges Projekt handelt. Qualität zahlt sich hier besonders aus!